• Film noir

    Film noir ist ein Terminus aus dem Bereich der Filmkritik. Ursprünglich wurde mit diesem Begriff eine Reihe von zynischen, durch eine pessimistische Weltsich...

  • Italienischer Neorealismus

    Der Italienische Neorealismus bezeichnet eine bedeutende Epoche der Filmgeschichte und der Literatur von 1943 bis etwa 1954. Der Neorealismus, auch Neorealis...

  • Auteur-Theorie

    Die Auteur-Theorie ist eine Filmtheorie und die theoretische Grundlage für den Autorenfilm – insbesondere den französischen – in den 1950er Jahren, der sich ...

  • Picknick am Valentinstag

    Picknick am Valentinstag ist ein australischer Spielfilm von Peter Weir aus dem Jahre 1975, der auf dem gleichnamigen Roman von Joan Lindsay basiert. Er ist ...

  • Expressionismus (Film)

    Der expressionistische Film entstand im Wesentlichen in Deutschland, speziell in dessen "Filmhauptstadt" Berlin, in der Stummfilmzeit der ersten Hälfte der 1...

  • Filmstab

    Als Filmstab werden alle an einer Filmproduktion beteiligten Personen bezeichnet, die nicht Schauspieler, Komparsen, Statisten oder Stuntmen sind. Eine Aufli...

  • Breitbildformat

    Breitbildformate sind Formate für den Kinofilm, die ihre große Verbreitung ab den 1950er Jahren erfuhren. Damit werden alle Bildformate bezeichnet, die breit...

  • 70-mm-Film

    70-mm-Film ist ein Filmformat für Kinofilme. Entsprechender 70-mm-Rollfilm wird auch in der Mittelformat-Fotografie genutzt. Dieses Filmformat wird nur noch ...

  • Farbfilm

    Die Geschichte des Farbfilms begann bereits Ende des 19. Jahrhunderts mit der vereinzelten nachträglichen Kolorierung monochromer bewegter Bilder und ist sei...

  • 3D-Film

    Ein 3D-Film ist ein Film, der dem Zuschauer durch stereoskopische Verfahren ein bewegtes Bild mit einem Tiefeneindruck für stereoskopisches Sehen vermittelt....

  • Tonfilm

    Unter Tonfilm versteht man im Allgemeinen einen Film, der im Unterschied zum live begleiteten Stummfilm mit technisch-wiederholbarer Schallbegleitung versehe...

  • Aufnahmeformat

    Als Aufnahmeformat bezeichnet man in der Fotografie die Abmessungen des Bildes auf fotografischen Platten oder Filmen beziehungsweise in der Digitalfotografi...

  • Filmfestival

    Ein Filmfestival ist eine periodisch stattfindende kulturwirtschaftliche Veranstaltung, bei der an einem bestimmten Ort verschiedene aktuelle Filmproduktione...

  • Filmstudio

    Unter einem Filmstudio oder Filmatelier versteht man im deutschen Sprachraum ein Gebäude, das zur Durchführung von Filmaufnahmen dient. Im englischen Sprachr...

  • Filmgeschichte

    Die Filmgeschichte zeichnet die Entwicklung des Films nach, der neben der Musik, der Literatur und der bildenden Kunst eine eigenständige Kunstform darstellt...

  • Cinema (Begriffsklärung)

    Cinema steht für: Cinema Jahrbuch, ein Schweizer Filmjahrbuch Cinema 4D, eine 3D-Grafiksoftware CINEMA-Filmtheater, München Cinema im Ostertor, ein Kino in B...

Kinematographie

Kinematographie schreiben") umfasst die gesamte Apparatetechnik zur Aufzeichnung und Wiedergabe von fotografischen Bewegtbildern und wird bis heute vor allem in der Fachsprache der Filmtechnik verwendet. Daneben stand Kinematographie früher auch für den Vorgang der Aufzeichnung selbst sowie für die Filmkunst.

1. Geschichte
Der Ausdruck Kinematographie ist in der Zeit des frühen Films entstanden. Er wurde abgeleitet von dem französischen Cinématographe, womit die Brüder Lumière ihren Kombinationsapparat bezeichneten, der die Funktionen von Kamera, Kopiergerät und Projektor in sich vereinigte. Die erste öffentliche kinematografische Vorführung, die als solche bezeichnet werden konnte, war vermutlich die Vorstellung der Brüder Latham am 20. Mai 1895. In vorhergehenden Vorstellungen, etwa von Ottomar Anschütz 1887 und 1894, Émile Reynaud erste Vorstellung 1892 oder Edison ab 1894, wurden Techniken verwendet, die mit der späteren Filmprojektion noch wenig gemein hatten. Meist handelte es sich um Einzelsichtgeräte oder Apparate, die noch mit Fotoplatten arbeiteten.

Cinema (Begriffsklärung)

Cinema steht für: Cinema Jahrbuch, ein Schweizer Filmjahrbuch Cinema 4D, eine 3D-Grafiksoftware CINEMA-Filmtheater, München Cinema im Ostertor, ein Kino in B...

Filmgeschichte

Die Filmgeschichte zeichnet die Entwicklung des Films nach, der neben der Musik, der Literatur und der bildenden Kunst eine eigenständige Kunstform darstellt...

Filmstudio

Unter einem Filmstudio oder Filmatelier versteht man im deutschen Sprachraum ein Gebäude, das zur Durchführung von Filmaufnahmen dient. Im englischen Sprachr...

Filmfestival

Ein Filmfestival ist eine periodisch stattfindende kulturwirtschaftliche Veranstaltung, bei der an einem bestimmten Ort verschiedene aktuelle Filmproduktione...

Aufnahmeformat

Als Aufnahmeformat bezeichnet man in der Fotografie die Abmessungen des Bildes auf fotografischen Platten oder Filmen beziehungsweise in der Digitalfotografi...

Tonfilm

Unter Tonfilm versteht man im Allgemeinen einen Film, der im Unterschied zum live begleiteten Stummfilm mit technisch-wiederholbarer Schallbegleitung versehe...

Reichsfilmkammer

Die Reichsfilmkammer war eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die während der Zeit des Nationalsozialismus das deutsche Filmwesen regelte. Jede Person,...

3D-Film

Ein 3D-Film ist ein Film, der dem Zuschauer durch stereoskopische Verfahren ein bewegtes Bild mit einem Tiefeneindruck für stereoskopisches Sehen vermittelt....

Farbfilm

Die Geschichte des Farbfilms begann bereits Ende des 19. Jahrhunderts mit der vereinzelten nachträglichen Kolorierung monochromer bewegter Bilder und ist sei...

70-mm-Film

70-mm-Film ist ein Filmformat für Kinofilme. Entsprechender 70-mm-Rollfilm wird auch in der Mittelformat-Fotografie genutzt. Dieses Filmformat wird nur noch ...

Breitbildformat

Breitbildformate sind Formate für den Kinofilm, die ihre große Verbreitung ab den 1950er Jahren erfuhren. Damit werden alle Bildformate bezeichnet, die breit...

Filmstab

Als Filmstab werden alle an einer Filmproduktion beteiligten Personen bezeichnet, die nicht Schauspieler, Komparsen, Statisten oder Stuntmen sind. Eine Aufli...

Expressionismus (Film)

Der expressionistische Film entstand im Wesentlichen in Deutschland, speziell in dessen "Filmhauptstadt" Berlin, in der Stummfilmzeit der ersten Hälfte der 1...

Picknick am Valentinstag

Picknick am Valentinstag ist ein australischer Spielfilm von Peter Weir aus dem Jahre 1975, der auf dem gleichnamigen Roman von Joan Lindsay basiert. Er ist ...

Auteur-Theorie

Die Auteur-Theorie ist eine Filmtheorie und die theoretische Grundlage für den Autorenfilm – insbesondere den französischen – in den 1950er Jahren, der sich ...

Italienischer Neorealismus

Der Italienische Neorealismus bezeichnet eine bedeutende Epoche der Filmgeschichte und der Literatur von 1943 bis etwa 1954. Der Neorealismus, auch Neorealis...

Film noir

Film noir ist ein Terminus aus dem Bereich der Filmkritik. Ursprünglich wurde mit diesem Begriff eine Reihe von zynischen, durch eine pessimistische Weltsich...