ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 369

Vereinigung für Jüdische Studien

Die Vereinigung für Jüdische Studien ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftlern und Institutionen, welche auf dem Gebiet der jüdischen Religion, Geschichte und Kultur arbeiten.

Wissenschaft des Judentums

Die Wissenschaft des Judentums war eine der einflussreichsten intellektuellen Strömungen des deutschsprachigen Judentums. Entstanden im Kontext der Emanzipation begründete sie das moderne wissenschaftliche Studium des Judentums und war wesentlich ...

Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte

Das Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte der Universität Salzburg ist eine interdisziplinäre Einrichtung der Universität Salzburg und wurde 2004 gegründet.

Zentrum für Jüdische Studien Shanghai

Das Zentrum für Jüdische Studien Shanghai) ist ein Institut der Akademie der Sozialwissenschaften Shanghai.

Liste bekannter Forscher zu den antiken Religionen

Die Liste bekannter Forscher zu den antiken Religionen erfasst Gelehrte, die Beiträge zur Erforschung der antiken Religionen und der mit ihnen verbundenen Mythologien zumindest auf dem Niveau der Habilitation oder gleichwertige Beiträge geleistet ...

Raffaele Pettazzoni

Raffaele Pettazzoni war ein italienischer Archäologe und Religionswissenschaftler, der als Mitbegründer der religionswissenschaftlichen Forschung in Italien gilt und wichtige Arbeiten auf dem Gebiet der Religionsgeschichte und Religionsphänomenol ...

Christel Matthias Schröder

Schröder war der Sohn eines Oberregierungsrates. Er studierte evangelische Theologie an der Universität Tübingen und an der Universität Marburg. Er promovierte zum Dr. phil. in Marburg. Danach war er als Pastor in Jever tätig. 1951 wurde er an di ...

Apologetische Centrale

Die Apologetische Centrale wurde 1921 vom Centralausschuß für die Innere Mission der Deutschen Evangelischen Kirche in Berlin gegründet. Sie sollte die Aktivitäten religiöser Bewegungen beobachten und die evangelisch-kirchliche Öffentlichkeit dar ...

International Association for Mission Studies

Die International Association for Mission Studies ist eine fachwissenschaftliche internationale, interkonfessionelle und interdisziplinäre Vereinigung für das Studium biblischer, theologischer und empirischer Themen der christlichen Mission und d ...

Religionswissenschaftlicher Medien- und Informationsdienst

Der Religionswissenschaftliche Medien- und Informationsdienst e. V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Marburg, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Statistiken und Informationen zu unterschiedlichen religiösen Aspekten und Themenbereichen zu ...

Anchor Bible Dictionary

Das Anchor Bible Dictionary ist ein 1992 erschienenes, englischsprachiges, theologisch-exegetisches Lexikon zur Bibel aus dem Anchor Yale Bible project. Es besteht aus sechs Bänden und enthält mehr als 6.000 Einträge von 800 internationalen Fachw ...

Archiv für Religionswissenschaft

Das Archiv für Religionswissenschaft war eine religionswissenschaftliche international ausgelegte deutsche Fachzeitschrift, die zwischen 1898 und 1942 erschien. Sie wurde durch Thomas Achelis gegründet und mit dem Verlagswechsel 1904 zu B. G. Teu ...

Bibellexikon

Da die jüngsten biblischen Schriften spätestens im 2. Jahrhundert n. Chr. geschrieben wurden und damit mindestens fast zwei Jahrtausende zwischen den in der Bibel gesammelten Erzählungen und der Gegenwart liegen, sind viele im Alten und im Neuen ...

Die elementaren Formen des religiösen Lebens

Die elementaren Formen des religiösen Lebens. Das totemistische System in Australien ist ein 1912 erschienenes Buch von Émile Durkheim. Es befasst sich mit der Frage nach dem Wesen der Religion. Mit diesem Werk bildet Durkheim die Grundlage für e ...

Historical Dictionaries of Religions, Philosophies, and Movements Series

Historical Dictionaries of Religions, Philosophies, and Movements Series ist eine Buchreihe mit historischen Lexika zu verschiedenen Religionen, philosophischen Systemen und sozialen Bewegungen, die seit 1993 bei der Scarecrow Press erscheint. Bi ...

Interkulturelle Theologie. Zeitschrift für Missionswissenschaft

Interkulturelle Theologie. Zeitschrift für Missionswissenschaft ist eine missionswissenschaftliche Fachzeitschrift, die im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Missionswissenschaft und der Basler Mission herausgegeben wird und vierteljährlich e ...

Journal of Contemporary Religion

Das Journal of Contemporary Religion ist eine dreimalig im Jahr erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift aus dem Bereich der Religionswissenschaft. Verlegt wird das Journal bei Taylor & Francis, die Herausgeber sind: Elisabeth Arweck und Peter ...

Journal of Indo-European Studies

Das Journal of Indo-European Studies ist eine amerikanische internationale und interdisziplinäre wissenschaftliche Zeitschrift der Indogermanistik. Die Zeitschrift wurde 1973 durch den britischen Anthropologen Roger Pearson und durch Marija Gimbu ...

Der Kleine Pauly

Der Kleine Pauly ist eine Fachenzyklopädie der Altertumswissenschaft, die von 1964 bis 1975 im Verlag Druckenmüller in fünf Bänden erschienen ist, und zwar als aktualisierte Kurzfassung der Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft, ...

Luzac’s Oriental Religions Series

Luzacs Oriental Religions Series ist eine Buchreihe zu Religionen des Orients. Sie erschien seit 1903 bei Luzac & Co. in London. In ihr erschienen wichtige Monographien zum Sufismus und den Schiiten, wie beispielsweise das Werk von Dwight M. Dona ...

Ted Malloch

Theodore Roosevelt "Ted" Malloch ist ein US-amerikanischer Unternehmer, Hochschulprofessor und Buchautor.

Das Messias-Rätsel

Das Messias-Rätsel ist der Titel der deutschen Übersetzung eines 2005 unter dem Titel Caesars Messiah – The Roman Conspiracy to Invent Jesus erschienenen Buches von Joseph Atwill.

Multikonfessionelles Österreich

Multikonfessionelles Österreich ist der Titel eines Buches von Karl Vocelka, in dem dieser 2013 Österreichs Religionen in Geschichte und Gegenwart, so der Untertitel, darzustellen versucht. Das Buch fand Beachtung bei Fachleuten der Religionswiss ...

Numen (Zeitschrift)

Numen. International Review for the History of Religions ist eine internationale Fachzeitschrift der Religionswissenschaft in der Teildisziplin der Religionsgeschichte. Aktuelle Herausgeber sind Gregory D. Alles und Laura Feldt. Die Zeitschrift e ...

Orthodoxia

Orthodoxia ist ein Verzeichnis der orthodoxen Bischöfe, einschließlich der orientalisch-orthodoxen Kirchen, mit knappen Lebensläufen. Die Angaben sind in der Regel den Kalendarien der einzelnen Kirchen entnommen. Orthodoxia entspricht insofern de ...

Princeton Readings in Religions

Princeton Readings in Religions ist eine wissenschaftliche Buchreihe mit ins Englische übersetzten Quellentexten verschiedener Religionen der Welt. Die Reihe erscheint seit 1995 bei der Princeton University Press in Princeton, New Jersey. Herausg ...

Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus

Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus ist ein Werk von Max Weber. Es erschien im November 1904 und Juni 1905 in Form zweier Abhandlungen im Archiv für Sozialwissenschaften und Sozialpolitik, Bd. XX und XXI. Eine von Weber gegen ...

Reihe Apologetische Themen

Die Reihe Apologetische Themen ist eine theologische Buchreihe mit dem Anliegen einer Darstellung und kritischen Bewertung christlicher sowie esoterischer Strömungen und Gemeinschaften aus evangelischer Perspektive.

Religionswissenschaftliche Bibliothek

Die Religionswissenschaftliche Bibliothek ist eine religionswissenschaftliche Buchreihe, die ab 1910 im Verlag Carl Winter in Heidelberg erschien und an der verschiedene Fachgelehrte mitgearbeitet haben. Initiator und erster Herausgeber der Reihe ...

Religiöse Stimmen der Völker

Religiöse Stimmen der Völker ist eine von Walter Otto herausgegebene Buchreihe, die von 1912 bis 1925 in Jena bei Eugen Diederichs erschien. Darin sind vor allem Texte zur Religion des alten Indien und des Islam in deutschen Übersetzungen vereint.

Carsten Peter Thiede

Carsten Peter Thiede KStJ war ein deutscher Literaturwissenschaftler, Historiker, Papyrologe und Theologe.

Universalismus (Religionswissenschaft)

Universalismus charakterisiert Religionen, die ihre Glaubensangebote und Heilsversprechen beziehungsweise ihre Gebote an alle Menschen adressieren, unabhängig von ihrer ethnischen Zugehörigkeit sowie über politische und territoriale Grenzen hinwe ...

Einsteins kosmische Religion

Der Begriff Kosmische Religion / Cosmic Religion geht zurück auf Albert Einstein, den großen Physiker und Nobelpreisträger. In seinen späteren Jahren äußerte er sich oft zu Fragen der Gesellschaft, Friedenspolitik, Ethik, Philosophie und Religion ...

Islam

Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7. Jahrhundert n. Chr. in Arabien durch den Mekkaner Mohammed gestiftet wurde. Mit über 1.8 Milliarden Mitgliedern ist der Islam nach dem Christentum heute die Weltreligion mit der zweitg ...

Thomas Thayer

Thomas Baldwin Thayer war der führende Universalist in Theologie der Vereinigten Staaten im späten 19. Jahrhundert.

Christliche Jahreszählung

Die christliche Jahreszählung beginnt mit dem Jahr der Geburt Jesu Christi. Eine eigentliche christliche Zeitrechnung existiert nicht, da die übrigen Elemente eines Zeitrechnungssystems, insbesondere die zyklischen Strukturen mit Sonnenjahren, Mo ...

Anno Domini

Anno Domini kennzeichnet die Jahreszählung der christlichen Zeitrechnung, gezählt ab dem Jahr der Geburt Jesu Christi. Ante Christum natum bezeichnet umgekehrt die Zählung vor Christi Geburt. Die christliche Zeitrechnung kennt kein Jahr null. Das ...

Anno Salutis

Anno Salutis, abgekürzt AS, ist eine bis ins 18. Jahrhundert verwendete Formel für Jahresangaben, die wie Anno Domini, n. Chr. und andere die Geburt Jesu Christi als Bezugsdatum verwendet. Die Formulierung wird verständlich vor dem Hintergrund de ...

Annuario Pontificio

Das Annuario Pontificio erscheint jährlich seit 1860; von 1872 bis 1911 lautete der Titel La gerarchia cattolica "Die katholische Hierarchie" bzw. La gerarchia cattolica e la famiglia pontificia "Die katholische Hierarchie und die päpstliche Fami ...

Diokletianische Ära

Die Diokletianische Ära, auch Diokletianische Zeitrechnung oder Ära der Märtyrer genannt, ist eine Ära-Zeitrechnung, die vor allem im koptischen Kalender im fünften bis siebten Jahrhundert, aber auch später benutzt wurde. Sie beginnt mit dem 29. ...

Dionysius Exiguus

Dionysius Exiguus oder auch Denys der Kleine bzw. der Geringe war von Geburt Skythe und lebte seit etwa 500 als Mönch und Freund des Cassiodor in Rom. Dort übersetzte er griechische patristische Schriften ins Lateinische. Er wurde durch die Samml ...

Koptischer Kalender

Der koptische Kalender ist ein Kalender, der von der koptisch-orthodoxen Kirche benutzt wird. Er basiert auf dem alten ägyptischen Kalender. Wie beim julianischen Kalender ist jedes vierte Jahr ein Schaltjahr. Jahresanfang ist der 29. oder 30. Au ...

V. Chr.

Die Abkürzung v. Chr. bedeutet ‚vor Christus. Sie dient in der Zeitrechnung, in der das vermeintliche Geburtsjahr Jesu Christi als Bezugsjahr benutzt wird, zur Kennzeichnung der Jahreszahl jener Jahre, die vor diesem Bezugsjahr liegen. Analog daz ...

Anno Hegirae

Der islamische Kalender ist ein reiner Mondkalender. Seine Kalenderjahre bestehen aus 12 Mondmonaten zu 29 oder 30 Tagen und sind 354 oder 355 Tage lang, also 10 bis 12 Tage kürzer als die 365 oder 366 Tage langen Sonnenjahre der christlichen Zei ...

Jahr des Elefanten

Das Jahr des Elefanten war ein Bezugspunkt der Zeitrechnung im vorislamischen Arabien, der nach dem Kriegselefanten benannt ist, den der südarabische Herrscher Abraha bei einem gescheiterten Feldzug gegen Mekka oder in die nördlichen Gegenden Ara ...

Jüdischer Kalender

Der jüdische Kalender ist ein Lunisolarkalender, der im Jahr 3761 v. Chr. greg. mit der Zählung beginnt. Die Monate sind wie bei einfachen Mondkalendern an den Mondphasen ausgerichtet. Neben einem Normaljahr mit 12 Mondmonaten gibt es Schaltjahre ...

Annus Mundi

Annus mundi ist eine Bezeichnung für die Zählung der Jahre vom ermittelten Zeitpunkt der biblischen Schöpfung an. Dieselbe Bedeutung haben die lateinischen Phrasen ab origine mundi, ab creatione mundi, orbis conditi oder ab orbis conditi initio.

GauSsche Pessach-Formel

Die Pessach-Formel von Carl Friedrich Gauß aus dem Jahr 1802 erlaubt es, für ein jüdisches Jahr oder ein Jahr der christlichen Ära das Datum des Pessach-Festes im julianischen Kalender zu berechnen. Mit der Formel, die weniger bekannt ist als die ...

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →