ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 355

Klaus Berger (Theologe)

Klaus Berger ist ein deutscher Theologe. Er war Professor für Neutestamentliche Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg. Als einer der führenden Neutestamentler publizierte er neben vielen Monographien und F ...

Wolfgang J. Bittner

Wolfgang J. Bittner ist ein evangelisch-reformierter Theologe, Pfarrer, Referent und Buchautor mit Schwerpunkt in biblisch-christlicher Spiritualität.

Sabine Bobert

Sabine Bobert ist eine evangelische Theologin und Professorin am Institut für Praktische Theologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Ihre Schwerpunkte liegen in den Bereichen Seelsorge, Gottesdienstformen, Spiritualität und Mystik.

Piet van Breemen

Piet van Breemen SJ ist ein niederländischer Jesuitenpater, Gymnasiallehrer, Novizenmeister, Tertiatslehrer, Exerzitienleiter, Referent und Autor mehrerer Bücher über biblische Themen und christliche Spiritualität.

Charisma

Charisma bezeichnet in der christlichen Tradition etwas von Gott dem Menschen Geschenktes, wobei durch das Wort das Wohlwollen als Motivation der Gabe betont wird. Der Ausdruck wird dann vor allem bei Paulus für geistliche Fähigkeiten verwendet. ...

Lawrence J. Crabb

Lawrence J. "Larry" Crabb junior ist ein US-amerikanischer Psychologe, Professor, Sachbuchautor und Gründer und Direktor von New Way Ministries. Er propagiert eine an der Bibel orientierte Seelsorge und Beratung.

Thomas Dienberg

Er trat 1983 in den Kapuzinerorden ein und wurde 1991 zum Priester geweiht. Nach dem Studium der katholischen Theologie in Münster, Nijmegen, Wien und den USA und Ausbildungen in Klientenzentrierter Gesprächsführung sowie Leiten und Begleiten von ...

Ulrich Eggers

Ulrich Eggers ist ein deutscher Redakteur, Publizist, evangelischer Theologe, freikirchlicher Pastor, Buchautor, Verlagsleiter und Geschäftsführer der Stiftung Christlicher Medien.

Erbauung

Der Ausdruck Erbauung bezeichnet in der christlichen Tradition den Prozess des Baues/Bauens der Kirche als Gemeinschaft. Obwohl der Begriff der Erbauung zu jeder Zeit einer permanenten Erosion und Inflation unterworfen war, bleibt sein Inhalt ein ...

Gaben des Heiligen Geistes

Als Gaben des Heiligen Geistes werden im Christentum besondere, vom Heiligen Geist verliehene Begabungen bezeichnet. Gleichbedeutende Begriffe sind Charismata oder umgangssprachlich auch Charismen.

Gelübde

Ein Gelübde ist ein feierlich abgelegtes Versprechen, sich an eine Regel zu halten oder einen Vorsatz zu erfüllen. Der Begriff wird im religiösen Zusammenhang verwendet, aber auch für feierliche säkulare Versprechen wie Eide oder Schwüre, besonde ...

Gospelmagic

Gospelmagic ist eine spezielle Form der Zauberkunst, bei der Christen durch zauberkünstlerische Darbietungen den christlichen Glauben und die biblische Lehre veranschaulichen und vermitteln. Dabei setzt sich der Begriff aus Gospel und Magic zusam ...

Heinz Gstrein

Heinz Gstrein ist ein österreichisch-schweizerischer Orientalist, orthodoxer Theologe, Auslandkorrespondent und Sachbuchautor.

Habitare secum

Habitare secum ist ein Grundbegriff christlicher Spiritualität, der das Ideal bezeichnet, bei sich selbst und mit sich selbst identisch zu sein. In die christliche Spiritualitätsgeschichte eingebracht wurde der Begriff von Gregor dem Großen 540–6 ...

Haus HohenEichen

Haus HohenEichen ist ein geistliches Zentrum der Ordensgemeinschaft der Jesuiten im Bistum Dresden-Meißen. In der Einrichtung werden vor allem Exerzitien nach Ignatius von Loyola angeboten. Das Programm umfasst etwa 50 eigene Angebote pro Jahr, b ...

In der Welt

Der Begriff in der Welt bezeichnet im Christentum eine Lebensform, die im Gegensatz zur Abgeschiedenheit des Eremitentums, zum Leben in der Klausur der alten Orden oder dem klösterlichen Leben der meisten Ordensgemeinschaften steht.

Integrative Spiritualität

Integrative Spiritualität bezeichnet eine Form der Geistlichen Theologie, die in der Tradition der katholischen Kirche steht. Der Begriff spezifiziert die christliche Spiritualität, sowohl der Theorie als auch Praxis nach. Ihre Eigenart liegt dar ...

Kirchenfern

Als kirchenfern oder fernstehend werden im kirchensoziologischen Sprachgebrauch Personen oder Bevölkerungsschichten bezeichnet, die zwar einer Kirche angehören, ihr jedoch gleichgültig bis ablehnend gegenüberstehen. In einem pejorativen Sinne wer ...

Lauheit

Lauheit, eigentlich eine meist auf Wasser oder Speisen bezogene Temperaturangabe, bezeichnet in übertragener Bedeutung ein unentschlossenes Denken und Verhalten. In theologischer Hinsicht wird mit dem Begriff der Lauheit ein Zustand der Erschlaff ...

Leonhard Lehmann

Leonhard Lehmann war das sechste Kind einer Kleinbauernfamilie. Nach der Volksschule besuchte er das Altsprachliche Gymnasium in Bensheim und wohnte dabei im Internat der Kapuziner. Nach dem Abitur trat er als Novize in den Kapuzinerorden ein und ...

Lorenz von der Auferstehung

Bruder Lorenz von der Auferstehung, mit bürgerlichem Namen Nicolas Herman war ein französischer Karmelit und Mystiker.

Meditationskirche

Eine Meditationskirche ist ein Kirchengebäude, das als Profilkirche speziell für Zwecke der Meditation oder der Ausübung verschiedener Ausprägungen der Christlichen Spiritualität genutzt wird. In Deutschland gibt es im Gegensatz zu den mehr als 1 ...

Nachfolge Jesu

Als Nachfolge Jesu oder Nachahmung Christi oder einfach als Nachfolge bezeichnen Christen eine Lebensweise, die sich von Jesus Christus leiten lassen will und im Glauben an seine Lehre und sein Vorbild ihm ganz zu folgen versucht. Sie beziehen si ...

Non possumus

Non possumus, vollständig Sine dominico non possumus ist eine lateinische Phrase mit der Bedeutung "Wir können nicht" beziehungsweise, in der vollständigen Version "Ohne den Sonntag können wir nicht".

Henri J. M. Nouwen

Henri Jozef Machiel Nouwen war ein niederländischer Priester, Psychologe und geistlicher Schriftsteller.

Samuel Pfeifer

Samuel Pfeifer ist ein Schweizer Mediziner sowie Facharzt und Professor für Psychiatrie und Psychotherapie. Er ist bekannt durch zahlreiche Bücher, Fachartikel und Vorträge. Ein besonderes Anliegen ist ihm das Zusammenwirken von Medizin und chris ...

Michael Plattig

Nach dem Abitur 1979 trat er ins Noviziat der Oberdeutschen Karmelitenprovinz ein. Er legte 1980 die einfache Profess ab. Er als Stipendiat des Cusanuswerkes begann 1980 das Studium der katholische Theologie an der Universität Bamberg, wo er 1985 ...

Gerhard Ruhbach

Gerhard Ruhbach ; † 10. November 1999 in Bielefeld) war ein deutscher evangelischer Theologe und Professor für Kirchengeschichte, sein Schwerpunkt lag in der christlichen Spiritualität.

Peter Scazzero

Peter Scazzero ist ein US-amerikanischer Baptistenpastor, Gemeindegründer, Buchautor, Referent und zusammen mit seiner Frau Geri Gründer des Center for Emotional Health and Spirituality, eines Zentrums, das emotionale und spirituelle Gesundheit f ...

Pierre Stutz

Als viertes und jüngstes Kind besuchte Stutz nach der Schulzeit von 1968 bis 1969 das Institut Catholique in Neuchâtel. Danach besuchte er die Mittelschule und trat 1974 als Novize in den katholischen Männerorden Brüder der christlichen Schulen S ...

Günter Switek

Er lehrte als Professor für Theologie des geistlichen Lebens und Geschichte der Spiritualität an der PTH Sankt Georgen. Er lebt in der Seniorenkommunität Friedrich-Spee in Köln.

Tatchristentum

Der Begriff wurde unter anderem in den ersten Werken von Friedrich Rittelmeyer, einem der Gründer der Anthroposophie nahestehenden "Christengemeinschaft", verwandt. Theologisch beinhaltet "Tatchristentum" die Aufforderung, in der Nachfolge Jesu z ...

Vita communis

Als Vita communis bezeichnet man das gemeinschaftliche Leben von Ordensleuten, Klerikern oder anderer Formen des geweihten Lebens. Dabei gibt es Unterschiede hinsichtlich der Verbindlichkeit der Wohn-, Tisch- und Besitzgemeinschaft. Aus den Leben ...

Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität des Bistums Limburg

Das Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität des Bistums Limburg ist eine Profilkirche des Bistums Limburg für Gottesdienste, Kontemplation, Meditationskurse, Besinnungstage, Exerzitien, geistliche Begleitungsgespräche und andere Vera ...

Peter Zimmerling

Peter Zimmerling ist ein evangelischer Theologe, der eine außerplanmäßige Professur der Praktischen Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig innehat. Er ist dort auch 1. Universitätsprediger und wurde zum Domherrn zu Meißen ...

Sannyasin

Sannyasin kommt aus dem Sanskrit und ist eine Ableitung von samyāsa Aufgeben, Entsagung. Sannyas ist eine von der spirituellen Suche bestimmte Lebensart. Sannyasin bezeichnet im Hinduismus einen Menschen, welcher der Welt entsagt hat und in völli ...

Sudschūd

Sudschūd oder Sadschda bezeichnet eine Haltung des Muslims während des rituellen Gebets. Hierbei berühren sieben Punkte des Körpers gleichzeitig den Boden: beide Knie beide Hände der Kopf Stirn und Nase beide Füße bzw. alle Zehen Nach mehreren Üb ...

Abstinenz

Abstinenz bedeutet Enthaltsamkeit oder Verzicht im weiten Sinne. Der Begriff wird in der Alltagssprache und in verschiedenen Fachsprachen mit leicht abweichender Bedeutung verwendet. Seine Verwendung impliziert oft soziale Normen, die allgemein b ...

Abtötung

Abtötung ist ein traditioneller, bildhafter und mehrdeutiger Ausdruck vor allem im Bereich der christlichen Theologie. Nach dem christlichen Glauben steht der Mensch als Sünder vor Gott. Durch Tod und Auferstehung Jesu Christi wurden die Menschen ...

Apatheia

Apatheia war in der Philosophie der Antike die Bezeichnung für einen stabil gleichmütigen und friedlichen Gemütszustand, der eng mit der Ataraxie, der von den Philosophen angestrebten Unerschütterlichkeit, verbunden war. Zur dauerhaften Verhinder ...

Aszetik

Aszetik bezeichnet die theoretische, auch wissenschaftliche Erforschung der Askese. Im religiösen, vor allem im christlichen und dort insbesondere im katholischen Bereich wird darunter infolgedessen eine Disziplin der Theologie verstanden. Sie en ...

Gymnosophist

Als Gymnosophisten bezeichneten die Griechen indische Asketen, denen der Makedonier Alexander der Große während seines Feldzugs nach Indien in den 320er Jahren begegnet war. Über ihre Ansichten und Lebensweisen berichtet Onesikritos, der eigens v ...

Innerweltliche Askese

Die innerweltliche Askese des calvinistisch geprägten Protestantismus ist bei Max Weber eine mögliche Ursache für den Profitethos des modernen Kapitalismus. Das hauptsächliche Streben war bis zum Aufkommen der entsprechenden Geisteshaltungen noch ...

Karrāmīya

Die Karrāmīya war eine religiöse Strömung des Islam, die zwischen dem 9. und dem frühen 13. Jahrhundert existierte und ihre Hauptverbreitungsgebiete in Chorasan, Transoxanien und den östlichen Randzonen Irans hatte. Sie geht auf den sīstānischen ...

Kasteiung

Kasteiung oder Selbstkasteiung, im mittelalterlichen Deutsch Kestigung, bezeichnet freiwillige Entbehrungen und Leiden um eines höheren Gutes willen. Das Wort Kasteiung wurde allerdings in historischen Zusammenhängen durchaus nicht ausschließlich ...

Keuschheit

Keuschheit, lateinisch castitas ist ein ethisches Konzept der Mäßigung im Umgang mit Sexualität, zumeist aus religiösen Gründen. Oft wird unter Keuschheit lediglich sexuelle Abstinenz oder Enthaltsamkeit verstanden; das Ideal der gewollten und be ...

Pfahlsitzen

Pfahlsitzen bezeichnet das Sitzen auf dem oberen Ende eines im Boden steckenden Pfahls oder auf einer kleinen Plattform für einen längeren Zeitraum.

Schweigen

Schweigen ist eine Form der nonverbalen Kommunikation, bei der nicht gesprochen wird und bei der auch keine Laute erzeugt werden. Im Allgemeinen können trotz des Schweigens vom Individuum als ein Sender bestimmte Informationen mitgeteilt und Bede ...

Wüstentage

Wüstentage sind eine spezielle Form meist religiöser Einkehrtage, bei denen die Teilnehmer einen einfacheren Lebensstil als sonst pflegen. Dies kann unter anderem durch Fasten oder andere Formen des Verzichts erfolgen, was die Aufmerksamkeit von ...

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →