ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 240

Fehdebrief

Ein Fehdebrief, auch Absagebrief, ist eine Urkunde, worin – meist mit ganz kurzen Worten – die Fehde angekündigt wird. Dies musste drei Tage vor dem Beginn in Schriftform erfolgen, um als rechtmäßig zu gelten. Damit die Fehde nicht zum Mord und d ...

Frauenspiegel

Als Frauenspiegel bezeichnet man die Tafel A der mittelassyrischen Gesetze. Der Begriff geht auf den deutsch-italienischen Rechtshistoriker Mariano San Nicolò zurück, der sich als Professor an der Universität München gemeinsam mit seinem Leipzige ...

Friedensnote

Die Friedensnote der Bundesrepublik Deutschland vom 25. März 1966 stellt einen ersten Versuch der Regierung Erhard dar, eine Entspannungspolitik gegenüber den Ostblock-Staaten einzuleiten. Sie wurde nicht nur an alle Staaten, mit denen die Bundes ...

Friedensrede vom 17. Mai 1933

Adolf Hitler hielt am 17. Mai 1933 im Deutschen Reichstag eine ca. einstündige Rede, die wegen ihres scheinbar versöhnlichen Tones als sog. "Friedensrede" bezeichnet wird. In der historischen Forschung besteht die einhellige Auffassung, dass er h ...

Friedensvertrag von Versailles

Der Friedensvertrag von Versailles wurde bei der Pariser Friedenskonferenz 1919 im Schloss von Versailles von den Mächten der Triple Entente und ihren Verbündeten bis Mai 1919 ausgehandelt. Mit der Unterzeichnung des Friedensvertrags endete der E ...

Fuchsbrief (Stiftspropstei Berchtesgaden)

Der Fuchsbrief von 1506 wurde zum "Grundgesetz" für das Landes- und Steuerrecht der Reichsprälatur Berchtesgaden. Er war die Antwort auf eine Beschwerde von Berchtesgadener Bauern gegen die ihrer Meinung nach zu hoch angesetzten Steuern durch die ...

Fudoki

Die Fudoki sind Chroniken über die Provinzen Japans und reichen bis ins Altertum zurück. Sie enthalten Angaben zu Geographie, Fauna, Flora und landwirtschaftlicher Produktion, sowie zu Brauchtum, Geschichte und Mythologie. Auch die Erklärung von ...

Geheimreport

Unter dem Titel Geheimreport veröffentlichte 2002 der Wallstein-Verlag Dossiers von Carl Zuckmayer, die dieser 1943/44 für das amerikanische Office of Strategic Services über erfolgreiche Schauspieler, Regisseure, Verleger und Journalisten der We ...

Geistliche Anleitung

Die sogenannte Geistliche Anleitung ist ein handschriftliches vierseitiges Dokument in arabischer Sprache, das am 28. September 2001 vom FBI und dem amerikanischen Justizministerium veröffentlicht wurde und den Attentätern des 11. Septembers zuge ...

Gemeindebuch Schrebitz

Das Gemeindebuch Schrebitz ist als Gerichtshandelsbuch eine bedeutende frühneuzeitliche Quelle der freiwilligen Gerichtsbarkeit in Sachsen. Die 254 Seiten umfassende Handschrift enthält im Wesentlichen Einträge des 16. Jahrhunderts, wobei die frü ...

Goldener Brief

Der Goldene Brief ist ein handschriftliches Dokument aus Goldblech in birmanischer Sprache, das der birmanische König Alaungphaya am 7. Mai 1756 aufsetzen ließ und an den britischen König Georg II. nach London sandte. Das Schreiben wird heute in ...

Goldener Freibrief

Der Goldene Freibrief ist eine Urkunde, welche die konstitutive Rechtsverleihung der ungarischen Könige an die Siedlergruppe der Siebenbürger Sachsen darstellt. Er wurde im Jahre 1224 von Andreas II. ausgestellt und ist das weitreichendste und am ...

Gründung und Gründungsurkunde der Universität Marburg

Die Errichtung der Landgräflich-Hessischen Universität zu Marburg an der Lahn bedeutet einen Einschnitt in der Universitätsgeschichte. Sie ist das erste Generalstudium in Deutschland, das eines päpstlichen Stiftungsprivilegs ermangelt. Das ist ob ...

Güldene Freiheit

Die Güldene Freiheit war ein Privileg aus dem Jahr 1168, mit dem Kaiser Friedrich Barbarossa Bischof Herold von Würzburg in seinen herzoglichen Rechten bestätigte. Die Würzburger Bischöfe verwendeten später den Titel Herzog zu Franken, um anzudeu ...

Hamburger Punkte

Die Hamburger Punkte vom 18. Dezember 1918 sind ein Beschluss des 1. Reichsrätekongress zur Demokratisierung des Militärs im Gefolge der Novemberrevolution 1918. Sie sollten die organisatorischen Veränderungen im Militär absichern, die durch die ...

Heiligenstädter Testament

Das Heiligenstädter Testament ist ein Brief des Komponisten Ludwig van Beethoven an seine Brüder Kaspar Karl und Johann von 1802, in dem er seine Verzweiflung über die fortschreitende Ertaubung und den nahe geglaubten Tod ausdrückte.

Hethitische Gesetze

Als Hethitische Gesetze bezeichnet man eine Reihe von hethitischen Tontafelfragmenten, die bei den deutschen Ausgrabungen in Ḫattuša, der Hauptstadt der Hethiter in der heutigen Türkei, gefunden wurden. Sie dienen der Keilschriftrechtsforschung a ...

Historia Augusta

Die Historia Augusta ist eine auf Latein verfasste spätantike Sammlung von 30 Viten römischer Kaiser und Usurpatoren für die Zeit von Hadrian bis Numerian/Carinus. Die Historia Augusta ist zum größten Teil, aber nicht vollständig überliefert. Das ...

HoSbach-Niederschrift

Die Hoßbach-Niederschrift, oft auch als Hoßbach-Protokoll bezeichnet, ist eine von Oberst Friedrich Hoßbach ohne Auftrag und nach schlagwortartigen Notizen angefertigte Niederschrift über eine Besprechung am 5. November 1937 in Berlin, während de ...

House-Grey Memorandum

Das House-Grey Memorandum, auch Grey-House-Memorandum genannt, war eine geheime Vereinbarung vom 22. Februar 1916 zwischen Edward Mandell House, US-Präsident Wilsons Vertreter bei der Entente, und dem britischen Außenminister Edward Grey, über ei ...

Hufenklassifikation

Die Hufenklassifikation war eine zwischen 1717 und 1719 durchgeführte Landesaufnahme in Hinterpommern und der Neumark, die Grundlage der Besteuerung nach Grundbesitz im 18. Jahrhundert bildete und auch die Bodenbonität einbezog. Nach dem Leiter d ...

Hufnagelerlass

Der Hufnagelerlass ist eine Denkschrift des damaligen Chefs der Heeresleitung, des Generals der Infanterie Hans von Seeckt, vom 5. Dezember 1925 über die zunehmende Bürokratisierung des Geschäftsganges innerhalb der Heeresleitung.

Hutton-Bericht

Der Hutton-Bericht war eine gerichtliche Untersuchung zum Tod des Waffenexperten David Kelly, angeordnet von der britischen Regierung unter Vorsitz von Lordrichter Brian Hutton. Die Befragung begann im August 2003 und wurde im Januar 2004 abgesch ...

Hyakumantō Darani

Die Hyakumantō Darani oder "Eine Million Pagoden und Dharani Gebete", sind ein berühmtes buddhistisches Blockdruckunternehmen und der älteste materielle Nachweis des Buchdrucks in Japan. Diese Drucke wurden im Auftrag der Shōtoku-Tennō 764 – 770 ...

Iamdudum cernimus

Iamdudum cernimus ist eine Allokution von Papst Pius IX., die am 18. März 1861 veröffentlicht wurde. Dabei handelt es sich um eine Ansprache des Papstes vor dem Kardinalskollegium zu wichtigen Fragen der Kirche. Allokutionen werden, ebenso wie Pä ...

Ilseongnok

Die Ilseongnok, wörtlich: "Die Aufzeichnungen der täglichen Reflexionen", ist eine Sammlung von Aufzeichnungen, beauftragt von König Jeongjo, dem 22. König der Joseon-Dynastie in Korea.

Izumo Fudoki

Izumo Fudoki ist eine Chronik mit Angaben zur Geographie, Fauna, Flora und landwirtschaftlichen Produktion, sowie zum Brauchtum, der Geschichte und Mythologie der Provinz Izumo. Neben der Größe und Entfernung von Ortschaften zueinander behandelt ...

Jakarta-Charta

Die Jakarta-Charta ist ein Entwurf zur Präambel der Verfassung der Republik Indonesien, der am 22. Juni 1945 von einer Sonderkommission des "Untersuchungsausschusses zur Vorbereitung der Unabhängigkeit Indonesiens" in Jakarta vorgelegt wurde. Das ...

The Jesuit Relations and Allied Documents

The Jesuit Relations and Allied Documents ist eine wissenschaftlich kommentierte Ausgabe mit bibliografischen Angaben und ausführlichem Index der Jesuitenberichte und verwandter Dokumente aus dem Jahren 1610 bis 1791, die ursprünglich von Reuben ...

Jesuitenberichte

Die Jesuitenrelationen oder auch Jesuitenberichte sind schriftliche Aufzeichnungen aus dem siebzehnten Jahrhundert über die Erfahrungen und Aktivitäten der Missionare der Gesellschaft Jesu in den Provinzen Neufrankreichs. Die Jesuitenrelationen w ...

Jikji

Jikji ist die in westlichen Ländern gebräuchliche Kurzform eines Buches, das von den Lehren des Zens großer buddhistischer Priester handelt und von dem buddhistischen Mönch Baegun während der Goryeo-Zeit einige Jahre vor der Veröffentlichung des ...

Kaiserbrief

Als Kaiserbrief wird das vom norddeutschen Bundeskanzler Otto von Bismarck am 27. November 1870 aufgesetzte und durch den bayerischen König Ludwig II. am 30. November 1870 unterzeichnete Schreiben an die deutschen Bundesfürsten bezeichnet. Den Ka ...

Kannibalenhymne

Die sogenannte Kannibalenhymne ist ein in der Ägyptologie kontrovers diskutierter Teil der in der Unas-Pyramide festgehaltenen Pyramidentexte. Sie umfasst die Sprüche 273 und 274 und beschreibt, wie der Pharaoh Unas durch Verspeisen seiner Eltern ...

Kapitulation von Santa Fe

Durch die Kapitulationen von Santa Fe beauftragte das kastilische Königspaar Isabella und Ferdinand am 17. April 1492 im Heerlager von Santa Fe, den Seefahrer Christoph Kolumbus eine Entdeckungsreise in den Atlantischen Ozean zu unternehmen mit d ...

Karlsbader Abmachung

Die Karlsbader Abmachung, auch Preußisch-Österreichische Punktation genannt, war eine am 24. Juni 1864 in Karlsbad getroffene Vereinbarung der deutschen Großmächte Österreich und Preußen während des Deutsch-Dänischen Krieges.

Kissinger Diktat

Das Kissinger Diktat bezeichnet ein von Otto von Bismarck am 15. Juni 1877 in Bad Kissingen diktiertes diplomatisches Aktenstück, das wichtige Grundzüge seiner außenpolitischen Konzeption enthielt.

Konvention von Wien (1809)

Die Konvention von Wien wurde am 25. Februar 1809 zwischen Österreich, vertreten durch Erzherzog Karl von Österreich und Wilhelm T. Freiherr von Steinmetzen auf der einen Seite und Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg-Oels auf der a ...

Kopenhagener Wachstafeln

Die Kopenhagener Wachstafeln sind Bestandteile eines Gerichtsprotokollbuchs der Gerichtsbezirke der Komturei Danzig aus den Jahren 1368 bis 1419. Zusammen mit den Danziger Wachstafeln stellen sie sowohl eine wichtige genealogische als auch eine r ...

Koptos-Dekret des Nub-cheper-Re Anjotef

In dem Dekret aus seinem 3. Regierungsjahr verfügt der König Anjotef die Absetzung des Teti, des Bürgermeisters von Koptos und hohen Würdenträgers des Tempels, und die Einsetzung seines Nachfolgers mit Namen Minemhat. Der Grund für die Absetzung ...

Kräuterbuch

Ein Kräuterbuch ist ein pharmakognostisches Nachschlagewerk, das Heilpflanzen und sonstige Arzneidrogen beschreibt und deren Anwendung erläutert. Sind auch Pflanzen die bestimmende Gruppe, so werden ebenfalls arzneilich verwendete Tiere, Minerali ...

Kudurru

Kudurru ist eine ursprünglich kassitische Bezeichnung, die sowohl für Grenze als auch für ein Steindokument, das die Grenze markiert, verwendet wurde.

Kundige Rolle

Die Kundige Rolle, niederdeutsch "Kundige Rulle", war ein grundlegendes Rechtsdokument der Freien Hansestadt Bremen. Sie wurde zur Verlesung des geltenden Rechts verwendet.

Königliche Siegel und Investiturbücher der Joseon-Dynastie

Die Sammlung der Königlichen Siegel und Investiturbücher der Joseon-Dynastie besteht zum Einen aus handgefertigten Siegeln der Könige, Königinnen und Kronprinzen, die während der Zeit der Joseon-Dynastie in Korea regierten oder ihr Amt innehatten ...

Lachout-Dokument

Das Lachout-Dokument ist ein gefälschtes Rundschreiben, mit dem Rechtsextremisten in Österreich 1987 Holocaustleugnung zu untermauern versuchten. Es sollte den Einsatz von Giftgas in 13 deutschen Konzentrationslagern und Vernichtungslagern mit ei ...

Landbuch von Stammbach

Das Landbuch von Stammbach ist ein spätmittelalterliches Besitzverzeichnis der unmittelbaren Umgebung von Stammbach. Es befindet sich im Staatsarchiv Bamberg. Das "Landbuch uber Stanbach" ist eine Beschreibung vom Ende des 15. Jahrhunderts und wu ...

Liber valoris

Der Liber valoris, Kurzbezeichnung für "Liber Valoris ecclesiarum Coloniensis dioceses", ist ein Steuerverzeichnis der Kölner Erzbischöfe. Es enthält Angaben über die Einkünfte sämtlicher kirchlicher Institutionen im Erzbistum Köln und diente daz ...

Liebmann-Aufzeichnung

Die sogenannte Liebmann-Aufzeichnung ist die stichpunktartige Zusammenfassung einer zweieinhalbstündigen Rede, die Adolf Hitler am 3. Februar 1933 vor den höchsten Vertretern der Reichswehr hielt. Dieselbe Rede fasst auch das unabhängig von der L ...

Linzer Diplom

Das Linzer Diplom ist eine Urkunde, die am 1. Juni 1646 während des Dreißigjährigen Krieges vom Kaiser des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation Ferdinand III. in Linz ausgestellt wurde. In ihr bestätigte und besiegelte er die Reichsunmittel ...

Lippisches Stadtrecht

Als Lippisches Stadtrecht galt ab dem 13. Jahrhundert ein Stadtrecht nach dem Vorbild Lippstadts, Lemgos oder Soests im Land Lippe. Es verbreitete sich vor allem innerhalb der Hansestädte. Lippstädter Stadtrecht entstand unter dem Einfluss der Re ...

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →