ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 169

Hypothetisches Element

Ein hypothetisches Element ist ein Chemisches Element, dessen Existenz vorhergesagt wurde, aber nicht bestätigt werden konnte. In der Vergangenheit wurden vielfach Stoffe als neue Elemente angenommen, die sich später nur als Verbindungen oder Ers ...

Ideengeschichte

Die Ideengeschichte befasst sich mit der Entstehung und Fortentwicklung sowie Wirkung epochentypischer Mentalitäten auf der einen Seite und wissenschaftlicher Ideen und Ansätze andererseits. In letzterem Fall handelt es sich um eine Metawissensch ...

Internationale Vereinigung für Wissenschaftsgeschichte und -theorie

Die Internationale Vereinigung für Wissenschaftsgeschichte und -theorie ist eine internationale Nichtregierungsorganisation, die Zusammenarbeit von Wissenschaftsgeschichte und Wissenschaftstheorie fördert und diese Gebiete international vertritt. ...

Isis (Zeitschrift, 1816)

Die Isis war eine enzyklopädisch angelegte Zeitschrift, deren Schwerpunkt Beiträge zu Naturwissenschaft und Medizin, Technologie und Ökonomie sowie Kunst und Geschichte bildeten. Darüber hinaus wurden in ihr bedeutende Artikel zur Wissenschaftspo ...

Jacobi-Boot

Am 13. September 1839 wurden von Moritz Hermann von Jacobi auf St. Petersburger Kanälen und der Newa erste erfolgreiche Versuche mit einem umgebauten Ruderboot ausgeführt, um einen elektrischen Antrieb zu untersuchen. Es war das erste funktionsfä ...

Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Sportwissenschaft

Das Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Sportwissenschaft e. V. erscheint im Lit Verlag. Es wird seit 2005 von der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Sportwissenschaft herausgegeben; im Jahr 2017 erschien der 13. Band. B ...

Johann Friedrich Blumenbach – Online

Das Projekt Johann Friedrich Blumenbach – Online ist ein Editionsprojekt der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Ziel des Projekts ist eine digitale Edition der Publikationen und der naturwissenschaftlichen Sammlungen des Göttinger Naturfor ...

John Pickstone Prize

Der John Pickstone Prize wird alle zwei Jahre von der British Society for the History of Science für das beste akademische Buch über Wissenschaftsgeschichte in englischer Sprache verliehen. Er wird seit 2014 verliehen, ist mit 300 Pfund dotiert u ...

Keltomanie

Als Keltomanie, seltener Keltenideologie, wird in der Fachliteratur die Vereinnahmung keltischer Kultur und Mythologie für weltanschauliche oder politische Zwecke bezeichnet. Der Begriff wurde im 18. und 19. Jahrhundert – und hier mit dem Schwerp ...

Kontaktelektrizität

Als Kontaktelektrizität, Kontaktspannung, Kontaktpotential, Berührungselektrizität oder auch Berührungsspannung werden zusammenfassend elektrische Phänomene bezeichnet, die an Grenzflächen zwischen verschiedenen Substanzen bzw. zwischen einer Sub ...

Koyré-Medaille

Die Koyré-Medaille ist eine Auszeichnung für Wissenschaftsgeschichte der Académie internationale d’histoire des sciences, die anfangs unregelmäßig und seit 1989 alle zwei Jahre für herausragende Leistungen in den zurückliegenden Jahren vor dem Ve ...

Leonardo da Vinci Medal

Die Leonardo da Vinci Medal ist die höchste Auszeichnung der Society for the History of Technology. Ausgezeichnet werden in der Regel jährlich Personen, die durch Forschung, Lehre, Publikation oder andere Aktivitäten herausragend zur Technikgesch ...

Lusus naturae

Der lateinische Ausdruck Lusus naturae bezeichnet in der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Naturforschung ein "Wunder der Natur", ein "Naturspiel" oder eine "Laune der Natur". Man verstand darunter ein Lebewesen oder auch einen Gegenstand, ...

Charles Lyell

Im Jahr 1831 übernahm er eine Professur für Geologie am King’s College London. 1832 heiratete er Mary Horner. Die Ehe blieb kinderlos. Seine epochemachende Tätigkeit begann mit der Herausgabe der Principles of Geology. In diesem umfassenden Lehrb ...

Makromutation

Als Makromutation oder Großmutation wird eine Mutation bezeichnet, die mehrere Merkmale betrifft und dabei die Evolution voranbringen soll. Eine genaue Definition ist schwierig. Ihr Vorkommen und ihre Bedeutung sind umstritten. Die Idee von Großm ...

Margaret W. Rossiter History of Women in Science Prize

Der Margaret W. Rossiter History of Women in Science Prize ist eine wissenschaftliche Auszeichnung der History of Science Society. Die HSS vergibt den Preis in Anerkennung einer herausragenden wissenschaftlichen Veröffentlichung zur Geschichte de ...

Maturitätsprinzip

Das Maturitätsprinzip fordert, dass die Studenten einer Hochschule bzw. die Mitglieder einer Vereinigung über das Abitur verfügen müssen. Das Maturitätsprinzip spielte eine Rolle bei der gesellschaftlichen Anerkennung von Technischen Hochschulen ...

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte

Das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. in Berlin-Dahlem und befasst sich mit einer an systematischen Fragestellungen o ...

Merton-These

Die Merton-These wurde 1938 von dem amerikanischen Soziologen Robert King Merton in seinem Buch Science, Technology and Society in 17 th -Century England entwickelt. Ähnlich wie Max Webers bekannte These über den Zusammenhang zwischen der protest ...

Mittwochsgesellschaft

Die Mittwochsgesellschaft ist die Kurzbezeichnung für die Berliner "freie Gesellschaft zur wissenschaftlichen Unterhaltung". Alle jeweils 16 Mitglieder waren anerkannte hervorragende Experten in ihrem Fachgebiet und hatten besondere Positionen im ...

Nationalmuseum der japanischen Geschichte

Das Nationalmuseum der japanischen Geschichte wurde im April 1981 gegründet und 1983 eröffnet. Seine Aufgabe ist es, die interdisziplinäre Forschung zur japanischen Geschichte in Verbindung mit den Universitäten zu fördern. Das Museum ist Bestand ...

Nationalmuseum der Naturwissenschaften

Das Nationalmuseum der Naturwissenschaften ist eines der weltweit führenden Institute zur Erforschung von Naturgeschichte sowie der Geschichte von Wissenschaft und Technik in Tokyo, Japan. Betrieben wird es von einer eigenen Selbstverwaltungskörp ...

Naturalis historia

Die Naturalis historia ist eine Enzyklopädie in lateinischer Sprache des römischen Historikers und Schriftstellers Gaius Plinius Secundus. Sie ist um 77 n. Chr. entstanden und behandelt Themen, die man heutzutage vor allem den Naturwissenschaften ...

Naturbeherrschung

Naturbeherrschung ist eine Idee insbesondere der neueren abendländischen Geistesgeschichte. Sie reflektiert die in der Menschheitsgeschichte stark wachsende Akkumulation von Wissen über Eigenschaften und Gesetzmäßigkeiten der Natur, die es in zun ...

Naturgeschichte

Naturgeschichte, genannt auch Naturkunde, ist eine historische Sammelbezeichnung für Wissensgebiete, die gewöhnlich mehreren verschiedenartigen Wissenschaften, überwiegend Naturwissenschaften, zugeordnet werden. Dazu zählen die Erforschung der Le ...

Nizāmīya

Nizāmīya ist der Name einer Anzahl von religiösen Schulen, die von Nizām al-Mulk, dem Wesir der beiden seldschukischen Herrscher Alp Arslan und Malik Schah in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts im Irak, der Dschazīra und in Persien gegründet ...

Orbis academicus

Der Orbis academicus ist eine problemgeschichtliche Enzyklopädie der Wissenschaften in Dokumenten und Darstellungen. Idee und Konzeption sind nach dem Ende der nationalsozialistischen Herrschaft aus dem Bestreben erwachsen, Traditionen auf ihre H ...

Palais de la Découverte

Das Palais de la Découverte ist ein Wissenschaftsmuseum in Paris. Es wurde anlässlich der internationalen Ausstellung Exposition internationale Arts et Techniques dans la Vie moderne 1937 vom Physiker und Nobelpreisträger Jean Perrin und dem Biol ...

Pfizer Award (History of Science Society)

Der Pfizer Award der History of Science Society ist ein vom Unternehmen Pfizer geförderter Wissenschaftspreis auf dem Gebiet der Wissenschaftsgeschichte. Der Preis wurde 1958 gestiftet und 1959 erstmals vergeben. Er zeichnet herausragende Bücher ...

Pionier (Forschung)

Unter einem Pionier versteht man im Bereich Forschung einen Menschen, der auf einem bestimmten Gebiet eine Vorreiterrolle einnimmt, also etwas Bahnbrechendes geleistet und damit weiteren wissenschaftlichen Arbeiten und Erkenntnissen den Weg geebn ...

Pneumatika

Pneumatika ist ein Traktat über Pneumatik und Hydraulik des Heron von Alexandria, die Maschinen behandelt, die vermittels Luft-, Dampf- oder Wasser-Druck bzw. Druckunterschieden arbeiten. Darunter befinden sich auch der Heronsball und die "Wasser ...

Poietik

Der Begriff Poietik bezeichnet im ursprünglichen Sinn eine Wissenschaft oder Lehre des Schaffens und Gestaltens oder eine bestimmte Kunstlehre. Wissenschaftstheoretisch geht das Konzept auf Aristoteles zurück, in seiner Metaphysik spricht er von ...

Preisfrage

Eine Preisfrage ist eine Frage, auf deren richtige Beantwortung ein Preis ausgesetzt ist. Der Begriff ist heute eher aus Quizshows und ähnlichen Gewinnspielen bekannt, bei denen die Antwort dem Fragesteller bekannt ist. Offene Preisfragen rufen s ...

Prix Paul Doistau-Émile Blutet de l’Information Scientifique

Der Prix Paul Doistau-Émile Blutet de l’Information Scientifique der Académie des sciences ist ein Wissenschaftspreis, der jährlich für Popularisierung der Wissenschaft oder für Wissenschaftsgeschichte und Epistemologie verliehen wird. Er ist mit ...

Quadrivium

Das Quadrivium umfasste die weiterführenden vier der septem artes liberales – der "sieben freien Künste" – als Fortsetzung der sprachlichen Fächer des Triviums und bestand aus den – ebenfalls durchwegs lateinisch unterrichteten – mathematischen, ...

Saarforschungsgemeinschaft

Die Saarforschungsgemeinschaft war eine im Jahre 1926 gegründete Forschungsgemeinschaft mit Sitz in Frankfurt am Main. Die von Hermann Aubin, dem Gründer und Leiter des Bonner Instituts für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande, initiierte Fo ...

Sachphilologie

Der Begriff Sachphilologie bezeichnet eine Forschungsmethode der Philologie, die im Gegensatz zur Wortphilologie den Erkenntnisgewinn nicht allein durch die Analyse der Texte, sondern unter Zuhilfenahme anderer Disziplinen erreichen will. Besonde ...

Schloss Mönchstein

Das Schloss Mönchstein befindet sich in exponierter Lage am Nordrand des Mönchsbergplateaus in der Stadt Salzburg. Das historisierende Bauwerk ist heute ein Fünf-Sterne-Hotel.

Schweizerische Gesellschaft für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften

Die Schweizerische Gesellschaft für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften ist der nationale Fachverband der Schweiz zur Förderung der Medizingeschichte und der Geschichte der Naturwissenschaften. Die Gesellschaft wurde 1921 gegründet ...

Sieben freie Künste

Die sieben freien Künste sind ein in der Antike entstandener Kanon von sieben Studienfächern. Aus den freien Künsten bestand traditionell die einem freien Mann ziemende Bildung, ihre Siebenzahl ist aber erst in der Spätantike bezeugt. Im mittelal ...

Simon von Athen

Simon von Athen ist bekannt als Verfasser eines pferdekundlichen Werkes im 5. Jahrhundert v. Chr. Es wird vermutet, dass er beruflich Pferdezüchter und Kavallerieoffizier war. Seine Schriften gelten als die ersten griechischen Texte zoologischen ...

Soziographie

Soziographie ist in der Soziologie des beginnenden 20. Jahrhunderts die empirische Teildisziplin, welche soziale Tatbestände sowohl qualitativ als auch quantitativ und statistisch beschreibt und untersucht. Sie wurde 1931 beschrieben als "die Beo ...

Spirituskreis

Der Spirituskreis wurde 1890 von dem Althistoriker Eduard Meyer und dem Philosophen Benno Erdmann gegründet und war eine Gemeinschaft von geisteswissenschaftlichen Gelehrten an der Universität Halle, die sich als "Elite der Eliten" verstand. Vorb ...

Geschichte der Sprachphilosophie

Die Geschichte der Sprachphilosophie geht bis in die Antike zurück. In der Gegenwart erlebt die Sprachphilosophie spätestens seit der Begriffsschrift von Frege erneute Aufmerksamkeit. Man spricht in Zusammenhang mit dem Wiederaufleben des Interes ...

Stiglers Gesetz

Stiglers Gesetz oder auch Gesetz der Eponyme genannt, ist ein empirisches Gesetz, das von dem US-amerikanischen Statistik-Professor Stephen Stigler vorgeschlagen wurde. Es besagt, dass keine wissenschaftliche Entdeckung nach ihrem Entdecker benan ...

Tableau encyclopédique et méthodique

Das Tableau Encyclopédique et Méthodique des trois Règnes de la Nature: vers, coquilles, mollusques et polypes divers war eine illustrierte Enzyklopädie von Pflanzen, Tieren und Mineralien und zeichnete sich vor allem durch die ersten wissenschaf ...

Trivium

Das Trivium bezeichnete die drei sprachlichen Fächer der sieben freien Künste, die zusammen mit den mathematischen Fächern des Quadriviums nach Vorläufern in Antike und Frühmittelalter das Grundstudium an den hochmittelalterlichen Universitäten b ...

Virtual Laboratory

Das Onlineprojekt Virtual Laboratory. Essays and Resources on the Experimentalization of Life, 1830–1930 des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte beschäftigt sich mit der Geschichte der Experimentalisierung des Lebens. Unter Experimen ...

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →